DiDaGos beenden die Saison

Am letzten Oktoberdienstag beendeten die DiDaGos die Golfsaison 2019 mit einem gemeinsamen Essen im Waldschlösschen. Sechs unentwegte ließen es sich jedoch nicht nehmen vorher ein paar Löcher zu spielen, bevor es an die bereits gedeckten Tische ging. Ein paar Damen waren schon etwas früher da um Karten zu spielen. Um 17 Uhr füllte sich dann der Gastraum. Karin Haase begrüßte alle Damen und ließ nochmal die Saison passieren.

Im nächsten Jahr werden wir zwei Ladies Captains haben: Zweimal Karin wurden gewählt: Karin Haase und Karin Fourier. Vielen Dank an Hannelore (Hanni) Niemeier, die in den letzten beiden Jahren nochmal als Captain für die Freundschaftsspiele eingesprungen ist und an Karin Haase, die immer mehr Captainaufgaben übernommen hat. Fazit ist aber, dass wir das wöchentliche Spielen in den letzten beiden Jahren mit vereinten Kräften auch „mit wenig Captain“ gemeinsam hinbekommen haben – nicht vergessen;)

Heiße Diskussionen gab es um das Thema Spielbeginn. Traditionell beginnen die Runden seit Jahren um 13 Uhr. Manchmal kam der Wunsch nach früherem Beginn auf, z.B. bei Hitze, bei früher Dunkelheit im Herbst, bei zahlreichen Gästen oder bei speziellem Sponsorenwunsch. Im nächsten Jahr sollen die Golfrunden früher beginnen. Nur wenige Frühaufsteher mögen schon um 10 Uhr starten und wenige können erst am frühen Nachmittag mit später Startzeit zu uns stoßen und könnten dann im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein. Nach einigem hin und her haben sich die meisten Damen damit einverstanden erklärt, dass 11 Uhr ein guter Kompromiss ist.

Hanni ehrte die Damen, die sich besonders in der Gruppe verdient gemacht haben mit Orchideen und Prosecco. Außerdem gilt der Dank dem Sekretariat, der Clubmanagerin und vor allem der Gastronomie, die uns wieder einmal ganz lecker bekocht hat. Schade, dass es das letzte Mal in dieser Runde ist. Zum Trost durfte jede Dame eine rosa Rose mit nach Hause nehmen.

Die Kapitäninnen der beiden Seniorinnnenmannschaften Sabine Fiebelkorn-Schütte und Doris Grunwald berichteten über die Aufstiege ihrer Mannschaften.

Alle ließen es sich schmecken bei Kürbiscremesuppe, leckeren Vorspeisen, Schweinefilet und Dorade und Tirami Su. Besonders erwähnenswert ist der syrische Einfluss bei diesem Buffett, die Okraschoten in Soße und der Reis des Sultans. Dazu gab es am Tresen noch einen Tip beim Nachkochen: Die Nüsse werden in Öl geröstet und ganz wichtig ist, dass die Nüsse erst abkühlen müssen, bevor sie auf dem gewürzten Reis verteilt werden.

Freuen wir uns also auf die nächste Golfsaison und hoffen auf zahlreiche Teilnehmerinnen, insbesondere bei den vorgabewirksamen Turnieren, die über 18 Loch gespielt werden sollen, da die Teilnehmerzahl bei der 9-Loch Alternative nicht groß genug war.

Im Winter treffen sich die Kartenspielerinnen wieder dienstagnachmittags im Waldschlösschen. Wer Lust auf eine Golfrunde hat, kommt einfach dienstags um 11 Uhr zum Abschlag eins. sw